Archiv: 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015


Zwei Franken mit Chancen

23.01.2015 (Fränkischer Tag) - Kreis Forchheim Zwei Franken, zwei Politiker - zwei unterschiedliche Stile. Finanzminister Markus Söder (CSU) und Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) gelten als Macher und genießen bei den Wählern großes Vertrauen. Maly steht für einen eher ruhigen Politikstil, während Söder oft auch robust auftritt und sich sehr geschickt als möglicher Nachfolger von Landesvater Horst Seehofer positioniert hat. Doch wer von beiden hätte jetzt die Nase vorne, könnten die Menschen ihre...

"Faire Chance" für Flüchtlinge

21.01.2015 - Neunkirchen am Brand Rund 100 Gäste aus der Kommunalpolitik konnte der Forchheimer Kreisvorsitzende der Freien Wähler, Manfred Hümmer, anlässlich seines Neujahrsempfangs begrüßen, der in diesem Jahr im TSV-Sportheim von Neunkirchen stattfand. Unter ihnen waren auch der Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Landtag, Thorsten Glauber, Vizelandrat Otto Siebenhaar, Altlandrat Reinhardt Glauber und zahlreiche Bürgermeister und Kreisräte. Nach dem musikalischen Willkom...

Freie Wähler wünschen sich faire Chance für Flüchtlinge

Link zum Artikel vom 20.01.2015 - Nordbayerische Nachrichten Zurück zur Übersicht...

An Effeltrich kommt kein Politiker vorbei

Link zum Artikel vom 19.01.2015 - Nordbayerische Nachrichten Zurück zum Artikel...

So närrisch wie in Veitshöchheim

Effeltrich Pünktlich um 19.11 Uhr marschierte zu den Klängen der Effeltricher Blasmusiker das närrische Volk in die voll besetzte Mehrzweckhalle ein. Daraufhin wurde ein rund sechsstündiges Stimmungsfeuerwerk mit viel Witz, Humor, aber auch qualitativ hochwertigen Gardetänzen abgebrannt. Den Beginn des närrischen Reigens machten mit Elisabeth Schrauder und Maria Arneth die " zwaa Tratschen aus Unterstürmig," die mit flotten Sprüchen und einer großen Anzahl von Pointen als " Kuni und R...

Klare Absage an die Stromtrasse

Link zum Artikel vom 15.01.2015 - Frankenpost Zurück zur Übersicht...

Kampf für strukturschwache Gebiete Bayerns ist Dauerauftrag

15.01.2015 (Fränkischer Tag) - Wirsberg Für die Freien Wähler ist klar: Es darf keine neue Gleichstromtrasse durch Bayern geben. Zum Abschluss der Winterklausur der 19 Landtagsabgeordneten im Hotel Reiterhof in Wirsberg untermauerte Thorsten Glauber (Forchheim), energiepolitischer Sprecher der FW-Landtagsfraktion, nochmals diese Haltung. Das Fazit des FW-Landesvorsitzenden Hubert Aiwanger zur Klausur: "Der Kampf für die strukturschwachen Gegenden in Bayern bleibt unser Dauerauftrag." Oberfranken habe für die bayerische Energiewe...

Das Nein zur Gleichstromtrasse bekräftigt

Link zum Artikel vom 14.01.2015 - Nordbayern.de Zurück zur Übersicht...

Glauber: "Kein Nutzen für Region"

14.01.2015 (Fränkischer Tag) - Creußen Die Freie-Wähler-Landtagsfraktion hat laut Pressemitteilung vom Dienstag ihre Ablehnung der geplanten Gleichstromtrasse quer durch Bayern bei einem Treffen mit örtlichen Bürgerinitiativen im oberfränkischen Creußen bekräftigt. Am Windpark Creußen betonte der Forchheimer Landtagsabgewordnete Thorsten Glauber (FW), der energiepolitische Fraktionssprecher, in Sachen Windkraft sei die Region ein Aushängeschild für ganz Bayern, sie leiste einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der En...

Aiwanger will "Jahr der Entscheidungen"

13.01.2015 (Fränkischer Tag) - Wirsberg Die Freien Wähler sind zufrieden mit sich. Diesen Eindruck erweckte jedenfalls ihr Chef Hubert Aiwanger zum Auftakt der Winterklausur seiner Landtagsfraktion, die gestern in Wirsberg im Landkreis Kulmbach begann: " Wir liegen gut im Wasser, und wir brauchen keine Kurskorrektur." Dringenden Handlungsbedarf sieht Aiwanger allerdings bei der CSU. Ministerpräsident Horst Seehofer und seine Staatsregierung müssen " 2015 zum Jahr der Entscheidungen machen, um lähmende Hängepartien zu überwinden"...