03.05.2021
Besuch bei Piasten - Nachhaltige Pralinenverpackung

Bayerns Umwelt- und Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber hat sich heute bei der Piasten GmbH in Forchheim über nachhaltige Verpackung informiert. Glauber betonte beim Firmenbesuch: "Wir wollen die Berge von Konsummüll in unseren Städten abbauen. Die Piasten GmbH zeigt, wie nachhaltiges Verpacken funktionieren kann: hygienisch einwandfrei, optisch ansprechend und ressourcenschonend. Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht. Unnötiger Konsumabfall verschwendet Ressourcen und belastet das Klima. Bayern will die Abfallmengen weiter reduzieren. Dazu brauchen wir hochkarätige Forschung zum Beispiel zu neuen Biokunststoffen. Und dazu brauchen wir Unternehmen wie die Piasten GmbH: innovativ und verantwortungsbewusst. Wir veranstalten im Umweltministerium einen Runden Tisch mit Unternehmen und Verbänden. Da schauen wir uns das Thema Verpackung im Handel genau an. Hierzu möchte ich die Piasten GmbH gerne einladen: Als echte best practice-Geschichte können die anderen Teilnehmer von den Erfahrungen profitieren."

Die Piasten GmbH hat zusammen mit dem Circus Roncalli eine nachhaltige Pralinenverpackung entwickelt. Dabei kommen mehrere Innovationen gleichzeitig zum Einsatz, wie das Unternehmen betont: Ein Papiereinsatz ersetzt den bisherigen Plastikstandard und Klebeetiketten aus Graspapier den gängigen transparenten Kunststoffeinschlag. "Wir haben eine tolle, nachhaltige Praline kreiert, die von der ganzen Familie mit gutem Gewissen vernascht werden kann", so Joel-Florian Beck, CEO der Piasten GmbH.

Das Foto zeigt Bayerns Umwelt- und Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber (rechts) mit Joel-Florian Beck, Geschäftsführer Piasten GmbH.

(Quelle StMUV)

Archiv