11.09.2020
Ciao Stau!

Die Mobilität der Zukunft soll umweltfreundlich und nachhaltig sein. Darauf macht Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber mit der Aktion "Ciao Stau" aufmerksam. Das Bayerische Umweltministerium stellt gemeinsam mit Partnern der Bayerischen Klima-Allianz vier Wochen lang kostenlos Alternativen zum Auto zur Verfügung. Zum Start der Verlosungsaktion betonte Glauber heute in München: "Die Mobilität der Zukunft ist klimafreundlich. Dazu brauchen wir nachhaltige und überzeugende Konzepte. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Stärkung des ÖPNV und die Förderung des Radverkehrs. Wir wollen mehr Menschen aus dem Auto locken. Schon jetzt steigen immer mehr Menschen auf das Rad um. Gerade in Corona-Zeiten hat die Fahrrad-Branche einen regelrechten Boom erlebt. Diesen Aufwind für eine klimafreundliche Mobilität wollen wir nutzen."

"Ciao Stau" richtet sich vor allem auch an Pendler aus dem Großraum München, die bisher auf das Auto setzen. Die Gewinner der Aktion können von 12. September bis 9. Oktober 2020 hochwertige Fahrräder und Pedelecs jeweils für eine Woche kostenfrei nutzen. Glauber: "München ist die Stauhauptstadt Bayerns. Wir wollen die Menschen dazu ermuntern, das Auto einfach mal stehen zu lassen und kostenlos Alternativen zu testen. Gerade in der Stadt ist man mit dem Fahrrad oft schneller unterwegs, kann dabei Kosten sparen und das Klima schonen. Unsere Aktion soll zeigen: Der Umstieg auf klimaverträgliche Mobilität kann ganz leicht sein."

Auch der ÖPNV ist mit attraktiven Angeboten der Klima-Allianz-Partner Deutsche Bahn, S-Bahn München, Münchner Verkehrsverbund und ADFC bei der Aktion dabei: Neben 100 Wochentickets für das MVV-Gesamtnetz werden insgesamt 100-mal 500 Freiminuten für das Angebot "MVG-Rad" verlost. Zudem können alle Teilnehmer während des gesamten Aktionszeitraums die "Call a Bike"-Räder der Deutschen Bahn in München für 30 Minuten kostenfrei nutzen. Die Aktion "Ciao Stau" findet im Rahmen der Bayerischen Klimawoche statt.

(Quelle StMUV)

Archiv