11.05.2022
Gründung Landschaftspflegeverband Bad Tölz-Wolfratshausen

Der Erhalt von Bayerns einzigartigen Kulturlandschaften ist eine Schlüsselaufgabe für den Naturschutz. Wichtige Multiplikatoren vor Ort sind die bayerischen Landschaftspflegeverbände. Gestern Abend wurde der Landschaftspflegeverband Bad Tölz-Wolfratshausen neu gegründet. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte dazu: "Die Bewahrung unserer Naturheimat ist eine zentrale Aufgabe, die wir gemeinsam mit den Landschaftspflegeverbänden annehmen. Landschaftspflegeverbände sind starke Partner für Bayerns Umwelt- und Naturschutz. Sie tragen maßgeblich dazu bei, die vielfältigen Lebensräume für Menschen, Tiere und Pflanzen zu erhalten. Auch im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gibt es jetzt einen starken Akteur, der sich für Naturschutz und Artenvielfalt einsetzt und die regionale Entwicklung fördert. Wir wollen die wertvolle Arbeit der Landschaftspflegeverbände in allen bayerischen Regionen voranbringen. Deshalb unterstützen wir Gründungsinitiativen genauso wie die Arbeit der Verbände. Landschaftspflegeverbände sind unverzichtbar für kooperativen Naturschutz und den Erhalt unserer Landschaften. Naturschutz, Landwirtschaft und Kommunen arbeiten in den Landschaftspflegeverbänden partnerschaftlich für ein gemeinsames Ziel zusammen."

 

Landrat Josef Niedermaier ergänzte: "Landwirtschaft und Naturschutz haben in unserem vielfach ländlich geprägten Landkreis nicht nur zahlreiche Berührungspunkte, sondern auch große Schnittmengen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich hier Zusammenarbeit und gegenseitiges Verständnis positiv für unsere Kulturlandschaft auswirken. Wir brauchen diese Kulturlandschaft aus vielerlei Perspektiven – für das ökologische Gleichgewicht, die Landwirtschaft, aber auch für den Tourismus, einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren unserer Region. Ich bin froh und zuversichtlich, dass wir mit dem Landschaftspflegeverband ein wichtiges Instrument haben, um unseren Lebensraum in all seiner Schönheit zu pflegen und zu erhalten."

 

Landschaftspflegeverbände unterstützen und beraten seit 1985 Kommunen, Behörden, Eigentümer und Naturschutzverbände in Bayern bei der Pflege und Entwicklung ihrer Flächen. Mit dem neuen Landschaftspflegeverband Bad Tölz-Wolfratshausen gibt es aktuell in Bayern 68 Landschaftspflegeverbände und vergleichbare Organisationen. Sie orientieren sich bei ihrer Arbeit an den lokalen und natürlichen Gegebenheiten und Bedürfnissen. Dank ihrer Ortskenntnisse sind sie wichtige Impuls- und Ideengeber bei der Erfüllung von Naturschutzaufgaben.

 

Rund 1.400 Kommunen, 61 Landkreise und 17 kreisfreie Städte als Mitglieder sind bisher über Landschaftspflegeverbände im Umwelt- und Naturschutz eingebunden. Die Landschaftspflegeverbände sind auf rund 80 Prozent der Fläche Bayerns aktiv. Sie arbeiten mit über 3.000 Landwirten zusammen. Das Umweltministerium stellt den Landschaftspflegeverbänden eine allgemeine Verwaltungskostenpauschale in Höhe von jährlich 40.000 Euro zur Verfügung. Hinzu kommen Mittel für Projektförderungen – durchschnittlich jedes Jahr 300.000 Euro pro Landschaftspflegeverband.

 

Weitere Informationen unter https://www.stmuv.bayern.de/themen/naturschutz/.

(Quelle StMUV)

Archiv