30.08.2018
KiTas kostenfrei

Bei der Informationsveranstaltung Fraktion vor Ort in Forchheim im Pfarrsaal Verklärung Christi konnte MdL Thorsten Glauber eine anregende Diskussion über das Thema "KiTas kostenfrei" mit einigen interessierten Bürgern, darunter auch Erzieherinnen, und mit Wolfgang Mehrer, Vorstandsmitglied des Kinderschutzbundes Forchheim führen.

Die Tatsache, dass Berlin als Empfängerland des Solis in der Lage ist die Kostenfreiheit für KiTas zu verwirklichen und der reiche Freistaat Bayern nicht, stößt MdL Glauber schon etwas sauer auf. "Für den Freistaat wäre es absolut möglich eine Kernzeit von ca. 5-6 h am Tag kostenfrei für die Eltern zu gestalten". Natürlich sieht auch Glauber grundsätzlichen Handlungsbedarf in der Kinderbetreuung. Angefangen bei der Ansiedlung im Sozialministerium, "hier ist die Kinderbetreuung falsch untergebracht, meines Erachtens müsste das Bildungsministerium hier federführend sein" findet Glauber. Auch mehr Erzieher und Erzieherinnen braucht das Land und die müssen dann adäquat bezahlt werden.

Auch Wolfgang Mehrer unterstrich, dass er und der Kinderschutzbund voll hinter der Kostenfreiheit der Kinderbetreuung stehen. Am kommenden Freitag wird in den Bürgerstuben in Neunkirchen am Brand erneut über das Thema diskutiert werden, dann bei der Fraktion vor Ort um 19:30 heißt es wieder "KiTas kostenfrei!"

Archiv