top of page
  • AutorenbildThorsten Glauber

POLITIK MIT DER JUGEND - EURE MEINUNG ZÄHLT

WORKSHOP UND DISKUSSION IM UMWELTMINISTERIUM



Im Rahmen der Veranstaltung "Jugend im Gespräch mit dem StMUV!" diskutierten heute junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren mit Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber, Bayerns Jugendministerin Ulrike Scharf und dem Präsidenten des Bayerischen Jugendrings, Matthias Fack, rund um die Themen Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz. Umweltminister Glauber betonte: "Viele junge Menschen machen sich Gedanken über die wichtigen Fragen unserer Zeit. Klimaschutz ist die zentrale Herausforderung für unsere Zukunft. Aber auch Natur- und Artenschutz, die Energiewende, Wasserversorgung und Nachhaltigkeit sind Themen, die insbesondere auch die jungen Menschen beschäftigen. Wir wollen der Jugend zuhören, mit ihr konstruktiv diskutieren und gemeinsam etwas tun. Dafür haben wir heute im Umweltministerium mit über 30 Jugendlichen aus ganz Bayern in fünf Workshops gearbeitet und uns intensiv ausgetauscht." Jugendministerin Scharf zeigte sich begeistert von den Impulsen der jungen Menschen: "Bayerns Jugend hat eine Meinung die zählt! Mir sind die Perspektiven, Bedürfnisse und Themen der jungen Generation ein wichtiges Anliegen. Die Jugendlichen wollen sich engagieren, ihre Ideen einbringen und gemeinsam an Lösungen arbeiten. Der direkte Austausch ist eine absolute Bereicherung für die politische Arbeit." Jugendrings-Präsident Fack ergänzte: "Dass der Einsatz für die Umwelt und die Erde schon immer ein Anliegen von jungen Menschen war, zeigen nicht nur Studien, sondern auch der Einsatz von Jugendorganisationen. Gerade in krisenhaften Zeiten wollen Kinder und Jugendliche gehört und ernst genommen werden. Dabei ist Kontinuität sehr wichtig, denn junge Menschen wollen erfahren, was aus ihren Fragen und Denkanstößen geworden ist. Diese Chance bietet nun die zweite Veranstaltung in der Programmreihe." "Jugend im Gespräch mit dem StMUV!" ist Teil einer ressortübergreifenden Veranstaltungsreihe, die das Bayerische Sozialministerium für Familie, Arbeit und Soziales in Kooperation mit dem Bayerischen Jugendring organisiert. Es werden Veranstaltungen mit den Bayerischen Staatsministerien im Tandem mit dem Bayerischen Jugendministerium durchgeführt. Junge Menschen erhalten dabei die Möglichkeit, mit der Politik und den fachlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern der Ressorts ins Gespräch zu kommen. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, den Dialog mit den jungen Menschen zu stärken und deren Beteiligung in allen Lebensbereichen weiter voranzubringen. An der Veranstaltung nahm außerdem Franz Wacker, Jugenddelegierter der UN a. D., als Impulsgeber teil. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.stmas.bayern.de/jugendpolitiktage

[Quelle: StMUV]


5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ENTBÜROKRATISIERUNG FÜR RINDERHALTER

KOSTEN FÜR LANDWIRTSCHAFT WERDEN GESENKT Ab sofort werden Monitoringuntersuchungen auf Tierseuchen in bestimmten bayerischen Rinderhaltungen deutlich reduziert. Das betonte Bayerns Umweltminister Thor

Comments


bottom of page