top of page
  • AutorenbildThorsten Glauber

FRAKTION VOR ORT IN NEUNKIRCHEN


in vielen Betrieben stellen das Handwerk und seine gut ausgebildeten Leistungsträger einen Kernbestandteil der bayerischen Wirtschaft dar. In der Vergangenheit blieben jedoch jedes Jahr mehrere tausend Ausbildungsplätze unbesetzt. Um die langfristige Fachkräfteversorgung des Handwerks zu sichern, wollen wir FREIE WÄHLER im Landtag dieser Entwicklung entschlossen entgegentreten.


„Der gravierende Fachkräftemangel beeinträchtigt die Versorgung des Handwerks mit Arbeitern, Meisterschülern, Führungskräften und Ausbildern – was sich wiederum negativ auf die Ausbildungsfähigkeit der Betriebe auswirkt“, erklärt Staatsminister Thorsten Glauber. Um dem bayerischen Handwerk nachhaltig den Rücken zu stärken, setze die FREIE WÄHLER-Fraktion daher auf ein breites Maßnahmenpaket. „Neue berufliche Bildungszentren, Zusammenarbeit von Handwerkskammern und Hochschulen, Stärkung der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dem Handwerk einen erfolgreichen Weg in die Zukunft zu ebnen“, so Glauber.


Im Rahmen des Formats „Fraktion vor Ort“ diskutiert der Landtagsabgeordnete aus dem fränkischen Forchheim am 10. Juli in Neunkirchen am Brand mit Werner Oppel, Ehrenkreishandwerksmeister und Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Oberfranken, sowie Apotheker Dr. Florian Hofmann über die Frage, wie die Zukunft des Handwerks in Bayern gesichert werden kann. In der anschließenden Diskussion bleibt ausreichend Raum für Fragen und Anliegen von Bürgern und Medien.


Ich lade Sie herzlich ein:


Montag, 10. Juli 2023, 18:30 Uhr

Katholischer Pfarrsaal St. Michael

Kirchplatz 4, 91077 Neunkirchen am Brand

5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ENTBÜROKRATISIERUNG FÜR RINDERHALTER

KOSTEN FÜR LANDWIRTSCHAFT WERDEN GESENKT Ab sofort werden Monitoringuntersuchungen auf Tierseuchen in bestimmten bayerischen Rinderhaltungen deutlich reduziert. Das betonte Bayerns Umweltminister Thor

bottom of page