top of page
  • AutorenbildThorsten Glauber

GLAUBER SPRICHT SICH GEGEN ERBSCHAFTSSTEUER AUS

FRAKTION VOR ORT IN FORCHHEIM



Forchheim. Am vergangenen Freitag lud MdL Thorsten Glauber gemeinsam mit der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion zur Fraktion vor Ort in den Pilatushof nach Hausen ein. Unter dem Motto "Rote Karte für die Erbschaftssteuer" referierte er gemeinsam mit Rechtsanwalt Jürgen Schüpferling über den aktuellen Zustand und diskutierte Lösungsvorschläge.

Im Jahr 2023 ist das Vererben von Immobilien deutlich teurer geworden – deren Wert wird von Finanzämtern nun noch höher taxiert. Dabei mussten Erben das Elternhaus schon bisher oft Hals über Kopf verkaufen, weil sie die hohe Steuer nicht bezahlen können – ein Umstand, den die FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag nicht länger hinnehmen wollen.

Vor Ort betonte Glauber, „es dürfe nicht zugelassen werden, dass etwa sozialverträglich vermietete Häuser aus langjährigem Familienbesitz wegen der hohen Steuer an Großinvestoren verkauft werden müssen. Denn dann ist die Mieterhöhung meist nur noch eine Frage der Zeit“. Die Freien Wähler fordern daher konsequent eine Änderung der Erbschafts- und Schenkungssteuer.

Im Anschluss an die Vorträge entwickelte sich eine rege Diskussion unter den zahlreichen Teilnehmern.



45 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ENTBÜROKRATISIERUNG FÜR RINDERHALTER

KOSTEN FÜR LANDWIRTSCHAFT WERDEN GESENKT Ab sofort werden Monitoringuntersuchungen auf Tierseuchen in bestimmten bayerischen Rinderhaltungen deutlich reduziert. Das betonte Bayerns Umweltminister Thor

bottom of page